Springe zum Inhalt

Her mit der Sozialmilliarde! Weil soziale Arbeit nicht nur mehr wert ist, sondern auch einen hohen gesellschaftlichen Mehrwert bringt!

Darüber sind sich auch unsere BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen aus dem kommunalen und privaten Sozial- und Gesundheitsbereich mehr als einig! Und auch darin, dass es höchste Zeit ist, ein sichbares Zeichen auf der Straße dafür zu setzen!

Wir waren aber noch neugieriger und haben sie gefragt:

  • Ob und warum sie bei der Kundgebung am 29. Juni am Ballhausplatz zur Forderung nach einer Sozialmilliarde teilnehmen werden und
  • warum sie es fĂĽr wichtig halten, dass auch möglichst viele KollegInnen zu der Kundgebung kommen?

Seht und hört selbst...

...weiterlesen "Videobotschaften: Aufrufe von BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen zur BR-Kundgebung am 29. Juni!"

1

Am 6. Mai ist der – im Rahmen des AUGE/UG- und KIV/UG-Sozialgipfels am 18. März beschlossene - Brief an die zuständigen Minister Hundstorfer, Pröll und Stöger mit jenen Forderungen, welche von den TeilnehmerInnen des Sozialgipfels erarbeitet und unterzeichnet wurden, abgeschickt worden.

In Arbeitsgruppen erarbeiteten die rund 120 TeilnehmerInnen des Sozialgipfels einen umfangreichen Forderungskatalog um Arbeits- und Einkommensbedingungen für die Beschäftigten zu verbessern, einheitliche und faire Standards im Sozialbereich zu schaffen und die ausreichende finanzielle und personelle Ausstattung der sozialen Dienste - im Sinne der KlientInnen, der Beschäftigten und betroffener Angehörigen - zu gewährleisten.

...weiterlesen "Offener Brief der TeilnehmerInnen des Sozialgipfels an Sozial-, Gesundheits- und Finanzministerium"