Springe zum Inhalt

"Nulllohnrunde? Auf keinen Fall!"

Am Rande der KindergärtnerInnendemo am 6. Oktober - rund 4.000 KindergärtnerInnen und solidarische Menschen demonstrierten für ein einheitliches Bundesrahmengesetz, kleinere Kindergruppen, größere Räume und faire Einkommens- und Arbeitsverhältnisse - interviewte Renate Sassmann BetriebsrätInnen und GewerkschafterInnen, was Nulllohnrunden für sie, bzw. für ihren unmittelbaren Bereich bedeuten würden. Von "Kaufkraftverlust" und "realen Einkommensverlusten" über "mangelnde Wertschätzung für Arbeit", "voll dagegen" bis zu "Katastrophe" und "da gibt's Widerstand" reicht die Palette klar ablehnender Wortmeldungen. Von Privatangestellten wie Gemeindebediensteten. Hier der Kurzfilm:

 

---

...weiterlesen "Videos von der Kindergartendemo am 6.10.2012"

Das Logo unserer aktuellen Kampagne "Null Bock auf Nulllohnrunden".

Die österreichische Bundesregierung hat "ihren" Beschäftigten mit dem Segen der dazugehörigen Gewerkschaft GöD für 2013 eine Nulllohnrunde verordnet. Länder und Gemeinden drohen, es der Bundesregierung gleich zu tun, ihren Beschäftigten gleichermaßen Nulllohnrunden zu verpassen. Die GdG-Spitze scheint Nulllohnrunden auch auf kommunaler Ebene zu akzeptieren.

Sind Nulllohnrunden für öffentlich Bedienstete schon inakzeptabel - stellen sie doch eine undifferenzierte Reallohnkürzung, unabhängig von der Höhe der Einkommen dar - drohen Nulllohnrunden bei weitem nicht nur Beschäftigte von Bund, Ländern und Gemeinden zu treffen, sondern auch die Beschäftigten des privaten Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereichs, jener Bereiche die FÜR die öffentliche Hand MIT öffentlichen Mitteln Aufgaben erfüllen.

...weiterlesen "Warum Nulllohnrunden insbesondere auch den Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich treffen …"

Am 21. März 2012 findet der Sozialgipfel Reloaded statt.

Wir haben einige der teilnehmenden und mit-organisierenden BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen aus der Vernetzung.Soziales gefragt, warum ihnen der Sozialgipfel Reloaded wichtig ist.

Interview mit Robert Beringer

Betriebsratsvorsitzender bei Job-TransFair Gemeinnütziges Integrationsleasing, eine Gesellschaft des bfi Wien

...weiterlesen "Robert Beringer, BR und Personalberater Job-TransFair"

Motto: Achtung Gefährdung! Wir im Sozial-, Gesundheits-, Elementar- und Erwachsenenbildungs-Bereich zeigen an…!

  • Wann?: Am Mittwoch, 21. März 2012 von 16.00 bis ca. 20.30h
    (Anmeldung bereits ab 15.30h)
  • Wo?: Im Bildungszentrum der Arbeiterkammer Wien
    Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien
  • Um Anmeldung bis zum 18.März 2012 wird gebeten - direkt HIER.

Einladungsvideo mit Christine Rudolf

Christine Rudolf ist politische Sekretärin der KIV/UG und Arbeiterkammerrätin der AUGE/UG in Wien, sowie mit-verantwortlich für die Koordination der Vernetzung Soziales.

Infos über den 1. Sozialgipfel findest Du übrigens HIER auf diesen Blog.

Worum geht´s...?

...weiterlesen "21. März 2012: Sozialgipfel Reloaded -- Wir zeigen an…!"

Nach zähen Verhandlungen wurde gestern der BABE-KV für die Beschäftigten im privaten Bildungsbereich abgeschlossen!

...weiterlesen "BABE-KV Abschluss erzielt!"

Online Petition jetzt unterschreiben!

BABE-Kollektivvertrag: Verhandlun­gen für die beschäftigten im privaten Bildungsbereich wieder ergebnislos unterbrochen.

Die Kollektivvertragsverhandlungen der Gewerkschaften GPA-djp und Vida mit der Arbeitgeber-Vereinigung BABE sind wieder gescheitert (derzeit in der 4. Verhandlungsrunde).

...weiterlesen "Unterstützung für die Beschäftigten im Bildungsbereich!"

Zeit für einen RE-LAUNCH!

Wir machen weiter! Die Vernetzungsgruppe Soziales ist eine seit über 6 Jahren bestehende Initiative zur gewerkschaftlichen Vernetzung, zum Austausch und zur gemeinsamen Aktivität für Beschäftigte, Interessens-VertreterInnen, Studierende und auch ehrenamtlich Aktive im Sozial- und Gesundheitsbereich im weitesten Sinn.

Bei deisem RE-LAUNCH-Plenum möchten wir mit allen an einer Mitarbeit Interessierten die Gruppe auf den Elementar- und Erwachsenen-Bildungsbereich erweitern und aus unseren Erfahrungen auf Grundlage der Veranstaltungen, Aktionen und Kampagnen der vergangenen Jahre und Vernetzungen mit diversen Bereichen, eine neue Initiative  starten:

am Dienstag, den 22. Feber um 17.30 Uhr
im AUGE-Büro, Belvederegasse 10/1, 1040 Wien.

...weiterlesen "22.2.: RE-LAUNCH-Plenum der Vernetzungsgruppe Soziales"

Für 27. November ruft die Plattform Zukunftsbudget - eine von der ÖH ins Leben gerufene breite Plattform getragen von #unibrennt, diversen NGOs, Zivilorganisationen für Familien, Gewerkschaften und politischen sowie Gewerkschafts-Gruppierungen und Initiativen - zur Demonstration gegen das geplante Sparpaket mit all seinen unsozialen und ungerechten Härten unter dem Titel "Kein Sparen bei Kindern, Jugend und Familien" auf:

Treffpunkt: Samstag, 27.11. 13:00  Uhr vor dem Finanz- und Familienministerium
Julius-Raab-Platz (Nähe Urania)

Link zur Demoroute

Abschluss-Kundgebung: Ballhausplatz

...weiterlesen "27.November: Aufruf zur Demo für unsere Zukunft!"

6

900 AktivistInnen verlangen: Her mit den Kröt€n!

Unsere Krötenwanderung war ein voller Erfolg und ein gemeinsames lautstarkes Zeichen des Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereichs! 900 BetriebsrätInnen, GewerkschafterInnen, StudentInnen, KollegInnen und AktivistInnen demonstrierten gemeinsam und solidarisch für eine Umkehr der Krötenwanderung und zwar in Richtung Soziales, Gesundheit und Bildung. Ein erster Zusammenschnitt von Kundgebung und Demonstration von Renate Sassmann:

---

---

  • Her mit den Kröt€n!
  • Her mit der Sozialmilliarde!
  • Her mit der Bildungsmilliarde!

Weitere Livestreams via facebook on soziale.bildungskroeten

Und auf unsereuni-ustream

Großes Dankeschön an Daniel Hrncir für den Livemitschnitt!

Erste Videos und Fotos sind da...

...weiterlesen "1.10.2010: 900 TeilnehmerInnen auf der Krötenwanderung!!!"

9

Aufruf zur Demo und Kundgebung:

am 1. Oktober 2010 um 17 Uhr

Treffpunkt: Fritz-Grünbaum-Platz, Ecke Barnabitengasse, Platz vor dem Haus des Meeres

Anschl. Demo mit
Schlusskundgebung vor der
Akademie der bildenden Künste
(Schillerplatz)

Die "KRÖT€N" – Geld, Kohle, Moneten – wandern wieder. Schön. Weniger schön: geht es nach der Bundesregierung wandern die "KRÖT€N" einmal mehr weg von Bildung, Sozialem, Gesundheit.

...weiterlesen "1. Oktober: ACHTUNG KRÖT€N-WANDERUNG!"