Springe zum Inhalt

Zahlreiche Redebeiträge mit den jeweiligen spezifischen Forderungen aus den verschiedensten Bereichen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich gab es auf unserer Krötenwanderung am 1.10.2010.

In diesem Blog-Beitrag greifen wir einen Redebeitrag heraus, der die Situation der Bediensteten im kommunalen Gesundheitsbereich - konkret im Krankenastaltenverbund der Stadt Wien - anspricht.

Kimia Soltan - Diplomiert Gesundheits- und Krankenschwester und seit kurzem Personalvertreterin im Ersatz im Sozialmedizinischen Zentrum Ost - präsentierte die Anliegen und Forderungen für den kommunalen Gesundheits- und Pflegebereich im Namen der PersonlavertreterInnen der Konsequenten Interessenvertretung im Krankenanstaltenverbund der Stadt Wien (KIV/UG in der GdG-KMSfB).

...weiterlesen "Krötenwanderung: Redebeitrag einer Personalvertreterin aus dem Krankenanstaltenverbund"

Ein betroffener Mitarbeiter und Untersützter der Krötenwanderung, der aus gutem Grund anonym bleiben möchte, hat uns für die Krötenwanderung einen Situationsbericht und ein Statement aus seiner Sicht über die AMS-geförderten bzw. sozial-ökonomischen Betriebe in Wien zukommen lassen. Dieses Statement möchten wir hiermit veröffentlichen, um auch die Situation dieses Bereichs stärker nach außen zu tragen.

Der sozial-ökonomische Bereich wird bereits seit Jahren finanziell ausgedünnt. Durch die Budgekonsolidierung und die damit verbundenen geplanten Einsparungen der Bundesregierung (Anm.: Einsparungen fast 936 Mio. Euro alleine 2011 im Bereich Soziales, Arbeit und Familie, davon alleine 125 Mio. Euro im Bereich Arbeitsmarkt) wird dieser Bereich als einer der ersten von noch stärkeren Kürzungen betroffen sein!

...weiterlesen "Krötenwanderung: Situationsbericht eines Betroffenen im sozial-ökonomischen Bereich"

Ein GROSSES DANKE für den Aufruf zur und die Unterstützung der Aktion Krötenwanderung an das Infonetzwerk der MusikschullehrerInnen in Niederösterreich und an die Vorsitzende des MusikschullehrerInnen-Ausschusses der GdG-KMSfB-Landesgruppe NÖ, Martina Glatz.

Leider hat es unsere Zeit auf der Krötenwanderung nicht erlaubt, die Grußbotschaften der MusikschullehrerInnen in Niederösterreich zu verlesen. 

Dem wollen wir nun nachkommen und hoffen durch die Veröffentlichung auf unserem Blog, einen Beitrag zur Verbreitung der Anliegen und Forderungen aus diesem bildungs- wie sozialpolitisch wichtigen Bereich zu leisten!

...weiterlesen "Krötenwanderung: Grußbotschaften Bereich Musikschulen Niederösterreich"

Auch die KonzernbetriebsrätInnen der Caritas Socialis sowie der Diakonie Eine Welt haben mit uns gemeinsam zur Krötenwanderung aufgerufen und mobilisiert - Vielen Dank dafür an dieser Stelle!

Da die KollegInnen leider nicht selbst zu uns sprechen konnten, haben sie Grußbotschaften verfasst, welche Ihre und unsere gemeinsamen Anliegen sehr gut ausdrücken und auf den Punkt bringen!

...weiterlesen "Krötenwanderung: Grußbotschaften der Konzern-BRs Caritas Socialis und Diakonie „Eine Welt“"

Aus Zeitmangel auf unserer Demo Krötenwanderung am 1.10. konnten wir die Grußbotschaften der mitaufrufenden KollegInnen vom Kulturrat Österreich sowie von einem der Unterstützer - Erwin Leder, dem Schauspieler und Vorsitzenden der Fachgruppe für freiberufliche SchauspielerInnen und SprecherInnen in der Kulturgewerkschaft (GdG-KMSfB) - nicht mehr verlesen. Wir bitten um Entschuldigung und wollen dies an dieser Stelle nachholen.

Der Bereich der Kultur hat als geförderter Bereich von Städten, Ländern und Bund eine wichtige Rolle in der Bildungsarbeit für die österreichische Bevölkerung einerseits und für die Entwicklung einer sozialen, gegenseitig-wertschätzenden und selbstbestimmten Gesellschaft andererseits. Aber gerade dieser Bereich hat immer mehr unter Kürzungen von Subventionen zu leiden! Im Hinblick auf den gesamt-gesellschaftlichen Auftrag des Kultur-Bereichs, welcher ebenso als sozialpolitisches wie bildungspolitisches Gestaltungsinstrument fungiert, ist die ausreichende Austattung mit finanziellen Ressourcen und die Schaffung von Freiräumen für kulturelle Belange eine wichtige Thematik, die politisch nicht ausgeblendet werden darf! Außerdem darf nicht vergessen werden, dass die Situation von Kulturschaffenden als oftmals prekär Tätige und selbst durch Armut Gefährdete, Handlungsbedarf erfordert.

Daher ist es notwendig, auch die Forderungen und Anliegen der Kulturschaffenden in Österreich in unseren Blickwinkel zu setzen und gemeinam mit dem Kultur-Bereich solidarisch für eine Sozial- und eine Bildungsmilliarde zu plädieren!

...weiterlesen "Krötenwanderung: Grußbotschaften aus dem Kulturbereich"

2

6

900 AktivistInnen verlangen: Her mit den Kröt€n!

Unsere Krötenwanderung war ein voller Erfolg und ein gemeinsames lautstarkes Zeichen des Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereichs! 900 BetriebsrätInnen, GewerkschafterInnen, StudentInnen, KollegInnen und AktivistInnen demonstrierten gemeinsam und solidarisch für eine Umkehr der Krötenwanderung und zwar in Richtung Soziales, Gesundheit und Bildung. Ein erster Zusammenschnitt von Kundgebung und Demonstration von Renate Sassmann:

---

---

  • Her mit den Kröt€n!
  • Her mit der Sozialmilliarde!
  • Her mit der Bildungsmilliarde!

Weitere Livestreams via facebook on soziale.bildungskroeten

Und auf unsereuni-ustream

Großes Dankeschön an Daniel Hrncir für den Livemitschnitt!

Erste Videos und Fotos sind da...

...weiterlesen "1.10.2010: 900 TeilnehmerInnen auf der Krötenwanderung!!!"

Aufruferin zur “Krötenwanderung” ist auch die ÖH, die Österreichische HochschülerInnenschaft. Mirijam Müller, Generalsekretärin der ÖH zu Anspruch und Wirklichkeit im österreichischen Bildungssystem. Und zum Unterschied zwischen Soll und Sein an Österreichs Universitäten.
---

...weiterlesen "Repair Society? Anspruch und Wirklichkeit im Bildungssystem"

Eine weitere der zur “Krötenwanderung” aufrufenden Initiativen, das Kollektiv Kindergartenaufstand, hier in Person von Maga. Elisabeth Steinklammer

Was wäre der Anspruch an Kindergärten, an Kinderbetreuung, welche gesellschaftlichen Rahmenbedingungen braucht es dazu? Und wie sieht die Realität aus. Auch in diesem Beitrag geht es um den Unterschied zwischen Soll und tatsächlichem Sein:

...weiterlesen "Repair Society? Anspruch und Wirklichkeit in der Kinderbetreuung"

Eine der zur "Krötenwanderung" aufrufenden Initiativen, der Verein kriso - Kritische Soziale Arbeit, hier in Person von Josef Bakic, FH-Professor für Soziale Arbeit & einer der Gründer des Vereins “Kritisch Soziale Arbeit”.

In diesem Video zur Situation unserer Gesellschaft beschreibt er schön die gesellschaftliche Funktion der Sozialen Arbeit in unserer Gesellschaft, einmal das Ideal, was Soziale Arbeit leisten sollte, und einmal den IST-Zustand, wie es aktuell um die Soziale Arbeit bestellt ist.

Es geht also auch um die Differenz zwischen Soll und Sein:

...weiterlesen "Repair Society? Anspruch und Wirklichkeit der Sozialen Arbeit"