Springe zum Inhalt

Aufruferin zur “Krötenwanderung” ist auch die ÖH, die Österreichische HochschülerInnenschaft. Mirijam Müller, Generalsekretärin der ÖH zu Anspruch und Wirklichkeit im österreichischen Bildungssystem. Und zum Unterschied zwischen Soll und Sein an Österreichs Universitäten.
---

...weiterlesen "Repair Society? Anspruch und Wirklichkeit im Bildungssystem"

Eine weitere der zur “Krötenwanderung” aufrufenden Initiativen, das Kollektiv Kindergartenaufstand, hier in Person von Maga. Elisabeth Steinklammer

Was wäre der Anspruch an Kindergärten, an Kinderbetreuung, welche gesellschaftlichen Rahmenbedingungen braucht es dazu? Und wie sieht die Realität aus. Auch in diesem Beitrag geht es um den Unterschied zwischen Soll und tatsächlichem Sein:

...weiterlesen "Repair Society? Anspruch und Wirklichkeit in der Kinderbetreuung"

Eine der zur "Krötenwanderung" aufrufenden Initiativen, der Verein kriso - Kritische Soziale Arbeit, hier in Person von Josef Bakic, FH-Professor für Soziale Arbeit & einer der Gründer des Vereins “Kritisch Soziale Arbeit”.

In diesem Video zur Situation unserer Gesellschaft beschreibt er schön die gesellschaftliche Funktion der Sozialen Arbeit in unserer Gesellschaft, einmal das Ideal, was Soziale Arbeit leisten sollte, und einmal den IST-Zustand, wie es aktuell um die Soziale Arbeit bestellt ist.

Es geht also auch um die Differenz zwischen Soll und Sein:

...weiterlesen "Repair Society? Anspruch und Wirklichkeit der Sozialen Arbeit"

9

Aufruf zur Demo und Kundgebung:

am 1. Oktober 2010 um 17 Uhr

Treffpunkt: Fritz-Grünbaum-Platz, Ecke Barnabitengasse, Platz vor dem Haus des Meeres

Anschl. Demo mit
Schlusskundgebung vor der
Akademie der bildenden Künste
(Schillerplatz)

Die "KRÖT€N" – Geld, Kohle, Moneten – wandern wieder. Schön. Weniger schön: geht es nach der Bundesregierung wandern die "KRÖT€N" einmal mehr weg von Bildung, Sozialem, Gesundheit.

...weiterlesen "1. Oktober: ACHTUNG KRÖT€N-WANDERUNG!"

"Machen wir uns stark. Für eine lebendige Demokratie, in der etwas weiter geht, für eine Politik, die Chancen nutzt und Probleme angeht."

Das ist einer der Leitsätze der Initiative Machen wir uns stark, welche am 18. September ein sichtbares, öffentliches Zeichen am Heldenplatz setzen will. Die Manifestation "Machen wir uns stark" wird getragen von Integrationshaus, M-Media und SOS Mitmensch.

Die AUGE/UG und die KIV/UG unterstützen die Forderungen und rufen zur Teilnahme an der Kundgebung auf.

...weiterlesen "18.September: Machen wir uns stark!"

Wir wollen ab jetzt bis vorerst 31. August 2010 alle KollegInnen, BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen im Sozial- und Gesundheitsbereich dazu aufrufen, mit uns gemeinsam Druck für weitere öffentlich sichtbare Aktionen für eine Sozialmilliarde im Herbst 2010 zu erzeugen und unsere zuständigen Gewerkschaften sowie den ÖGB zum Handeln aufzufordern - mittels hoffentlich breit gestreuter Telefon-Mail-Aktion an die Gewerkschafts-Vorsitzenden, -StellvertreterInnen und sonstige Zuständige.

Worum gehts?

...weiterlesen "Aufruf: Fordere Deine Gewerkschaft auf etwas zu tun!"