Springe zum Inhalt

1. Oktober: ACHTUNG KRÖT€N-WANDERUNG!

Aufruf zur Demo und Kundgebung:

am 1. Oktober 2010 um 17 Uhr

Treffpunkt: Fritz-Grünbaum-Platz, Ecke Barnabitengasse, Platz vor dem Haus des Meeres

Anschl. Demo mit
Schlusskundgebung vor der
Akademie der bildenden Künste
(Schillerplatz)

Die "KRÖT€N" – Geld, Kohle, Moneten – wandern wieder. Schön. Weniger schön: geht es nach der Bundesregierung wandern die "KRÖT€N" einmal mehr weg von Bildung, Sozialem, Gesundheit.

Die "KRÖT€N" – Geld, Kohle, Moneten – wandern weg, weil sie schon einmal wo anders hin gewandert sind: in Bankenrettungs- und Konjunkturpakete zur Bekämpfung einer Wirtschaftskrise, für die wir nicht verantwortlich sind. Sie wandern weg, um Budgetlöcher zu stopfen und Krisenschulden abzubauen. Sie wandern allerdings von dort weg wo ohnehin längst finanzieller Notstand herrscht: an den Unis, den Schulen, den Kindergärten, bei Pflege- und Betreuung, in der Sozialen Arbeit, den Fraueneinrichtungen, bei der Jugendwohlfahrt …

"KRÖT€N" – Geld, Kohle, Moneten – müssen wandern. Allerdings in die andere Richtung: wir brauchen "KRÖT€N" für ein soziales und durchlässiges Bildungssystem, für offene Unis, für Kinderbetreuung, Ganztagsschulen, arbeitsmarktpolitische Einrichtungen, Frauenorganisationen, Pflege, Betreuung, Jungendwohlfahrt, Soziale Arbeit und, und, und ... Das kostet, bringt aber viel an gesellschaftlichem Wohlstand, Chancengerechtigkeit und Lebensqualität.

Und die "KRÖT€N" wären da – bei den Finanzinstitutionen, bei den Vermögenden, bei Top-Verdienern, bei den großen Unternehmen – bei all denen, die in den letzten Jahrzehnten profitiert haben, die uns die Krise beschert haben, die aber für die Kosten der Krise nicht und nicht aufkommen wollen.

Wir – Initiativen, NGOs, GewerkschafterInnen, BetriebsrätInnen, Beschäftigte und Betroffene aus dem Sozial- und Bildungsbereich – von Kindergärten, Schulen, Universitäten, Frauenberatungsstellen, der Jugendarbeit, aus dem Gesundheitsbereich, der Behindertenbetreuung, Pflege und Sozialarbeit usw. - kämpfen nicht nur gegen drohende Sparpakete. Wir kämpfen um mehr Geld!

Wir schlucken die "Krot" sicher nicht, die uns zugemutet werden soll.

Im Gegenteil: Wir wollen "KRÖT€N" wandern sehen. Dorthin, wo es dringend KRÖT€N braucht.

Darum am 1. Oktober:
Gemeinsam auf zur KRÖT€N-WANDERUNG –
mehr Geld für Soziales, Bildung und Gesundheit!

  • Her mit den "KRÖT€N"!
  • Her mit der Sozialmilliarde!
  • Her mit der Bildungsmilliarde!

Die Aktion "KRÖT€N-WANDERUNG" soll eine gemeinsame Aktion und eine offene Plattform für alle unsere Forderungen sein.

Denn Forderungen haben die Organisationen, Initiativen, Netzwerke, Gewerkschaften und die AktivistInnen in den Bereichen schon genug entwickelt. Es geht uns darum, dass alle Teilnehmenden und UnterstützerInnen ihre jeweiligen Forderungen sichtbar machen und die Politik mit ihren Verantwortlichen im Endeffekt auf die alles umfassende gemeinsame Quintessenz lautstark hinweisen:

Die „Krot“ könnts selber schlucken!
Wir brauchen mehr Geld und mehr Ressourcen!

Daher: Kommt zur Demo und bringt Eure Forderungen mit, die nur mit MEHR "KRÖT€N" umsetzbar sind.

Wir sind: Organisationen, Netzwerke, AktivistInnen, BetriebsrätInnen, PersonalvertreterInnen, GewerkschafterInnen, StudentInnen, Beschäftigte und Betroffene aus dem Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich.

Unsere Initiative mit Infos ist auch auf Facebook zu finden:

Werde also auch Du - sofern Du auf Facebook vertreten bist - FreundIn der Sozialen Bildungskröten und Mitglied in unserer Gruppe und lade FreundInnen aus den betroffenen Bereichen ein - damit wir über diesem Weg viele Leute zum Mitmachen bewegen und für unsere KRÖT€N-WANDERUNG mobilisieren können!

Hier unser Aufruf als pdf zum Downloaden und Verbreiten:

Liste der aufrufenden Organisationen, Netzwerke, AktivistInnen etc.: Liste wird hier im Aufruf-Beitrag nach und nach ergänzt - wenn Du/Ihr als Aufrufende mit dabei sein wollt, dann sendet bitte ein Mail mit genauer Bezeichnung Eurer Organsiation/Funktion und wenn vorhanden Homepage-Adresse an: kroetenwanderung@kiv.at

Organisationen, Vereine, NGOs :

Interessenvertretungen, Berufsgruppen:

  • UG - Unabhängige GewerkschafterInnen im ÖGB
  • AUGE/UG - Alternative und Grüne GewerkschafterInnen/ Unabhängige GewerkschafterInnen in der GPA-djp und der Arbeiterkammer
  • KIV/UG - Konsequente Interessenvertretung/ Unabhängige GewerkschafterInnen in der GdG-KMSfB
  • UGÖD - Unabhängige GewerkschafterInnen im Öffentlichen Dienst und Ausgegliederten Betrieben in der GÖD
  • IMUN-UG - Interessensvertretung Medizinische Universität Wien - Unabhängige GewerkschafterInnen (Teil des Betriebsrates der MedUni Wien)
  • UGVida - Unabhängige GewerkschafterInnen in der Gewerkschaft Vida
  • GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock
  • KOMintern - Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International in der Arbeiterkammer
  • BKHW - Berufsgruppe von Kindergarten- und HortpädagogInnen Wiens
  • obds - Österreichischer Berufsverband der SozialarbeiterInnen - Landesgruppe Wien
  • ÖH - Österreichische HochschülerInnenschaft Bundesvertretung
  • Regionalausschuss Wien und Bundesausschuss der Interessengemeinschaft work@social in der GPA-djp
  • ÖH Uni Wien - Österreichische HochschülerInnenschaft an der Uni Wien
  • Studien- und Fakultätsvertretung Psychologie an der Uni Wien
  • Kulturrat Österreich - ist der Zusammenschluss der Interessenvertretungen von Kunst-, Kultur- und Medienschaffenden und eine Plattform für gemeinsame kulturpolitische Anliegen und Ziele, welche gegenüber Politik, Medien und Verwaltung gemeinsam vertreten werden.
  • Studienvertretung Politikwissenschaft an der Uni Wien
  • ...

Initiativen und Netzwerke:

  • AUGE-KIV-UG-Vernetzungsgruppe Soziales (Vernetzung von BetriebsrätInnen, PersonalvertreterInnen und Beschäftigten im kommunalen und privaten Sozial- und Gesundheitsbereich - Verknüpfung von "öffentlich" und "privat", denn wir haben gleiche Aufgaben und Interessen und stehen solidarisch für eine Verbesserung unserer Arbeitsbedingungen.)
  • Linkes Hochschulnetz
    (ein Kind der UNI-Proteste - genauere Infos via Facebook: Profil "Linkes Hochschulnetz")
  • Kollektiv Kindergartenaufstand
    (Vernetzung von PädagogInnen und BetreuerInnen/AssistentInnen, welche Verbesserungen ihrer Arbeitsbedingungen fordern.)
  • Vernetzung der Betriebsräte der Einrichtungen im Wiener Behindertenbereich
    (Vernetzung und Erfahrungsaustausch im Behindertenbereich für gemeinsame Strategieentwicklungen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen.)
  • Plattform der Betriebsrätinnen und Betriebsräte  im Gesundheits- und Sozialbereich
    (Überparteiliche Vernetzung von BetriebsrätInnen für und mit den ArbeitnehmerInnen im Gesundheits- und Sozialbereich zum Erfahrungsaustausch und zur Verbesserungen ihrer Arbeitsbedingungen - auch durch direktes Kommunizieren mit Entscheidungsträgern und Verantwortlichen in der Politik.)
  • Uni Brennt
    (Bewegung, welche infolge der UNI-Studierenden-Proteste 2009 entstanden ist und eine Demokratisierung der Universtitäten und des Bildungssystems fordert.)
  • Verein kriso - kritische soziale arbeit
    (Der Verein kriSo will dazu beitragen, dass sich Soziale Arbeit mit ihren gesellschaftlichen Aufträgen bzw. Aufgaben in ihrer politischen Bedeutung kritisch auseinandersetzt und eine selbstbestimmte kritisch-reflexive Theorie und Praxis entwickelt - durch Entwicklung entsprechender Konzepte, wissenschaftliche Arbeiten und Veranstaltung von Tagungen und schließlich durch dementsprechende Vernetzung von FachexpertInnen der Sozialen Arbeit.)
  • Verein AMSEL (=Arbeitslose Menschen suchen effektive Lösungen; Initiative für - im weitestens Sinne - mehr Rechte für Erwerbsarbeitslose; außerdem AMSEL-Treff u. Erwerbsarbeitslosen-Stammtisch in Graz zum Erfahrungsaustausch u. Sozial-/Rechts-Beratung sowie AMSEL-Radio)
  • INKONO (= Initiative für kostenlose Notschlafplätze)
  • Werkstatt Frieden & Solidarität (= antimilitaristische Initiative, welche  für eine solidarische Gesellschaft eintritt)
  • Initiative Konjunkturpaket Erwachsenenbildung (= Initiative mehrere Vereine, welche Erwachsenen-Bildungsarbeit leisten, die sich als emanzipatorisch, beteiligend, gendergerecht und antirassistisch versteht)
  • Infonetzwerk der Musikschullehrerinnen und Musikschullehrer Niederösterreichs (= Netzwerk, das zum Info- und Erfahrungsaustausch für MusikschullehrerInnen in NÖ dient - eine zentrales Thema und Anlass der Entstehung im Jahr 2006: Entwicklung des Dienstrechtes für MusikschullehrerInnen)
  • ...

Betriebsratskörperschaften / Personalvertretungs- und Gewerkschafts-Ausschüsse:

  • Betriebsrat Verein LOK (= Leben ohne Krankenhaus; Verein zur Betreuung von psychisch kranken und geistig behinderten Menschen außerhalb des Krankenhauses)
    BR-Homepage: www.br-lok.at
  • Betriebsrat Fonds Soziales Wien (FSW)
    BR-Homepage: http://netzwerke.oegb.at/br_fsw
  • Betriebsrat "wieder wohnen" Betreute Unterkünfte für wohnungslose Menschen gemeinnützige GmbH (Tochter des Fonds Soziales Wien - FSW)
    BR-Homepage: http://netzwerke.oegb.at/br_fsw
  • Betriebsrat FSW - Wiener Pflege- und Betreuungsdienste GmbH (Tochter des Fonds Soziales Wien - FSW)
    BR-Homepage: http://netzwerke.oegb.at/br_fsw
  • Gewerkschaftliche Betriebsgruppe SDW (=  Sucht- und Drogenkoordination Wien GmbH)
  • Betriebsrat Autistenzentrum Arche Noah
    (Begleitung von Menschen mit Autismus und ihren Angehörigen)
  • Konzernbetriebsrat der Caritas Socialis
    (Die Caritas Socialis unterstützt und begleitet Menschen am Beginn und am Lebensende. Angebote: Betreuung zu Hause u. in Tageszentren, Demenz-WG, Hospiz, Mutter- und Kind-Wohnheim, diverse Beratungsdienste, Kindergärten & Horte)
  • Betriebsrat Lebenshilfe Wien
    (Elternverein, Interessenvertretung und Dienstleistungen für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen)
    BR-Homepage:
    http://www.betriebsrat-lebenshilfe.at/
  • Betriebsrat Verein Balance
    (Verein für Chancengleichheit und Integration von Menschen mit Behinderung. Angebote: Volles und teil-betreutes Wohnen, Tages-Werkstätten, Kunstprojekte "bild.Balance" und "tanzmontage.Balance")
  • Gewerkschaftsausschuss der MA11 - Ämter für Jugend und Familie - in Wien
    (Rechtsvertretung, Soziale und Mobile Arbeit mit Familien, Eltern-Kind-Zentren und Klinik-Verbindungs-Dienst im Magistrat der Stadt Wien)
  • Betriebsrat Wiener Gesundheitsförderung GmbH
    (= WiG - eine GmbH der MA15 - Gesundheitsdienst der Stadt Wien)
  • Betriebsrat ÖHTB (= Österreichisches Hilfswerk für Taubblinde und hochgradig Hör- und Sehbehinderte; Begleitung und Beratung von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen)
  • Betriebsrat der Fachhochschule Campus Wien
  • Betriebsrat Pro mente Wien
    (Gesellschaft für psychische und soziale Gesundheit - Unterstützung von Menschen mit psychischen Erkrankungen in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Freizeit für ein selbstbestimmtes Leben.)
  • Betriebsrat Wiener Kinder- und Jugendbetreuung
    (Vom Verein Wr. Kinder- u. Jugendbetreuung wird in enger Kooperation mit der Gemeinde Wien und dem Stadtschulrat schulische Tagesbetreuung direkt am Schulstandort sowie in Lern- und Freizeitklubs angeboten.)
    BR-Homepage: http://www.betriebsrat-kinderbetreuung.at
  • Betriebsrat Verein Wiener Jugendzentren (VJZ)
    (Der Verein VJZ übernimmt im Auftrag der Gemeinde Wien öffentliche Aufgaben in der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Jugenzentren und Jugendtreffs, Mobile Jugendarbeit, Gemeinwesenarbeit und Kurszentren.)
  • Betriebsrat Grüner Klub im Wiener Rathaus
  • Angestellten-Betriebsrat der Assist gemeinnützigen GmbH
    (Assist unterstützt die Autonomie und Selbstorganisation von Menschen mit Behinderung mit einem ganzheitlichen und multiprofessionellen Ansatz in den Bereichen Arbeiten und Wohnen.)
  • Betriebsrat Volkshilfe Beschäftigung Wien
    (Die Volkshilfe Beschäftigung ist im Rahmen arbeitsmarktpolitischer Projekte für Langzeitarbeitslose und Menschen mit Behinderung tätig.)
  • Konzernbetriebsrat der Diakonie Eine Welt gem. GmbH
    (Die Diakonie Eine Welt führt den Diakonie-Flüchtlingsdienst und die Diakonie-Bildung mit den Evangelischen Schulen und Horten sowie mehrere Evangelische Kindergärten in Wien.)
  • Betriebsrat WUK (= Werkstätten- und Kulturhaus Wien)
  • Gewerkschaftsausschuss des SMZ SÜD - Krankenanstaltenverbund Wien (= Preyer´sches Kinderspital und  Kaiser-Franz-Josef-Krankenhaus + Geriatriezentrum)
  • Personalvertretung der MA 70 - Wiener Rettung
  • ...

Unterstützende Personen (in alphabethischer Reihenfolge):

  • Franz Babka - stv. Betriebsratsvorsitzender Aidshilfe Wien
  • Mario Becksteiner - Betriebsrat für das Wissenschaftliche Universitätspersonal Uni Wien
  • Otto Bruckner - Arbeiterkammerrat in Wien
  • Doris Buresch - Betriebsratsvorsitzende "wieder wohnen" Betreute Unterkünfte für wohnungslose Menschen gemeinnützige GmbH, Vorsitzende der Personalvertretung im Fonds Soziales Wien (FSW), stv. Vorsitzende FSW-ZBR
  • Roland Burger - Personalvertreter MA9 - Wiener Stadt- und Landesbibliothek
  • Christoph Diem - Betriebsratsvorsitzender Verein LOK
  • Erich Dittrich - stv. Vorsitzender der Personalvertretung der MA15 - Gesundheitsdienst der Stadt Wien / WiG
  • Ursula Eisenmenger-Klug - Betriebsrätin Wien Museum
  • Ulli Fuchs - Mitglied im Hauptgruppenausschuss der KMSfB - Gewerkschaft Kunst, Medien, Sport, freie Berufe (Hauptgruppe 8 der GdG-KMSfB-Landesgruppe Wien)
  • Martina Glatz - Vorsitzende des Musikschullehrerausschusses der GdG-KMSfB-Landesgruppe NÖ
  • Hannah Grumiller - Betriebsratsvorsitzende WiG - Wiener Gesundheitsförderung GmbH
  • Roman Gutsch - Betriebsratsvorsitzender Caritas Socialis Betreuung zu Hause Wien
  • Rudolf Haberler - stv. Betriebsratsvorsitzender ÖHTB
  • Robert Hoffmann - Personalvertreter im Geriatriezentrum am Wienerwald (Wr. Krankenanstaltenverbund)
  • Michael Holzinger - Personalvertreter bei der MA70 - Wiener Rettung
  • Barbara Huemer - Betriebsratsvorsitzende Grüner Club im Wiener Rathaus
  • Oliver Jonischkeit - GLB-Bundessekretär
  • Thomas Kerschbaum - stv. Vorsitzender der Personalvertretung "Ämter für Jugend und Familie" Wien und Bundespräsidiums-Mitglied der GdG-KMSfB
  • Hans Kitzbichler - Betriebsratsvorsitzender JSBM (= Johann Sebastian Bach Musikschulen Wien), stv. Zentralbetriebsratsvorsitzender Diakonie Bildung gem. GmbH, stv. Konzernbetriebsratsvorsitzender Diakonie Eine Welt gem. GmbH
  • Markus Koza - Bundessekretär der AUGE/UG und Mitglied im ÖGB-Bundesvorstand
  • Martin Köberl - Betriebsratsvorsitzender Verein Balance
  • Erwin Leder - Schauspieler und Vorsitzender Fachgruppe Freiberufliche SchauspielerInnen und SprecherInnen in Film u. Elektronischen Medien in der KMSfB
  • Axel Magnus - Betriebsratsvorsitzender Sucht- und Drogenkoordination Wien GmbH
  • Jimmy Müller - Betriebsratsvorsitzender Verein Wiener Jugendzentren
  • Sonja Müllner - Betriebsratsvorsitzende FSW - Wiener Pflege- und Betreuungsdienste GmbH, stv. Vorsitzende FSW-ZBR
  • Wilma Nestelberger - stv. Vorsitzende der Personalvertretung MA11 - Sozialpädagogische Einrichtungen
  • Beate Neunteufel-Zechner - Betriebsratsvorsitzende der Österreichischen Nationalbibliothek, Vorsitzende der UGÖD
  • Klaudia Paiha - UG-Sekretärin im ÖGB, Mitglied im AK-Vorstand Wien, Mitglied im GPA-djp-Bundesvorstand, AUGE/UG-Vorsitzende
  • Martina Petzl-Bastecky - stv. Vorsitzende der Personalvertretung in der MA 10 - Wiener Kindergärten und Mitglied im Wiener Landesvorstand der GdG-KMSfB, KIV/UG-Vorsitzende
  • Angelika Pfeisinger-Riedl - stv. Betriebsratsvorsitzende FH - campus Wien
  • Paul Pialek - Betriebsratsvorsitzender Volkshilfe Beschäftigung
  • Brigitte Ratzer - Betriebsrätin TU Wien, Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies
  • Andreas Richter-Huber - Betriebsratsvorsitzender FSW, Vorsitzender FSW-ZBR, stv. Vorsitzender Personalvertretung FSW
  • Ingrid Rößl - Betriebsratsvorsitzende Lebenshilfe Wien, Mitglied im Regionalvorstand der GPA-djp Wien
  • Christine Rudolf - politische Sekretärin der KIV/UG und Arbeiterkammerrätin in Wien
  • Selma Schacht - Bertriebsratsvorsitzende Verein Wiener Kinder- und Jugendbetreuung, Vorsitzende von work@social in der GPA-djp
  • Andreas Schadauer - Vorsitzender der Personalvertretung "Ämter für Jugend und Familie" Wien, Vorsitzender Berufsgruppenausschuss der SozialarbeiterInnen in der MA11
  • Wolfgang Schmidt - Aktivist beim Verein AMSEL (= Arbeitslose Menschen suchen effektive Lösungen), Ersatz-Arbeiterkammerrat in der Steiermark
  • Andrea Schuster - Vorsitzende des Angestellten-Betriebsrates der Assist gemeinnützigen GmbH
  • Reinhard Sellner - AHS-Personalvertreter, Mitglied der ARGE LehrerInnen in der GÖD, Vorsitzender der UGÖD
  • Irmgard Slovacek - Personalvertreterin MA 10 Wiener Kindergärten
  • Stefan Taibl - Betriebsratsvorsitzender der Psychosozialen Zentren GmbH, Arbeiterkammerat in Niederösterreich, UG-Vorsitzender in NÖ
  • Silvia Tauchner - Personalvertreterin im Sozialmedizinischen Zentrum Süd - Preyer´sches Kinderspital (Wr.  Krankenanstaltenverbund)
  • Michaela Trattnig - Personalvertreterin in der Krankenanstalt Rudolfstiftung (Wr. Krankenanstaltenverbund)
  • Yvonne Trattnig - Kindergartenpädagogin in einem privaten interreligiösen Kindergarten
  • Sonja Traxler - Betriebsrätin Lebenshilfe Niederösterreich (derzeit in Karenz)
  • Alfred Weisenberg - Personalvertreter im Geratriezentrum am Wienerwald (Wr. Krankenanstaltenverbund), Mitglied im Wiener Landesvorstand der GdG-KMSfB, Arbeiterkammerrat in Wien
  • Karl Werilly - Vorsitzender der Personalvertretung des Geriatriezentrums Klosterneuburg (Wr. Krankenanstaltenverbund), Ersatz-Arbeiterkammerrat in Niederösterreich
  • Lukas Wurz - Betriebsratsvorsitzender Grüner Klub im Parlament, Arbeiterkammerrat in Wien
  • Franz Zechmayer - Betriebsratsvorsitzender Aidshilfe Wien
  • ...

Einzelpersonen und AktivistInnen ohne Funktionen, welche unsere Krötenwanderung unterstützen möchten, sind natürlich dazu herzlich eingeladen - umso mehr umso besser!:

  • Entweder einen Kommentar mit einer Unterstützungserklärung für die Krötenwanderung in diesem Beitrag (siehe unten Kommentarfunktion) abgeben.
  • Oder eine Unterstützungserklärung für die Krötenwanderung und gleichzeitig unsere Forderungen auf unserer Unterschriftenliste hinterlassen.

Unterstütze unsere Forderungen nach einer Sozialmilliarde: jetzt online unterzeichnen.

Print Friendly, PDF & Email

9 Gedanken zu „1. Oktober: ACHTUNG KRÖT€N-WANDERUNG!

  1. Pingback: Belvederegasse » Blog Archiv » „Kröt€nwanderung“ am 1. Oktober: Auch Gewerkschaft Vida ruft auf!

  2. Nikolaus Petko

    Als Chtrist und Pensionist, der viele Jahre dem Betriebsrat der "Wiener Städtischen" angehörte und immer noch AUGE/UG-Mitglied ist, fordere ich alle auf, sich einerseits in ihre eigenen Angelegenheiten einzumischen und anderseits sich für die Ohnmächtigen einzusetzen.

    Antworten
  3. Pingback: Eine Krötenwanderung ist angesagt, eine Kröt€nwanderung! « Santa Precaria

  4. Pingback: KRÖT€N her! |

  5. Pingback: Repair Society? Anspruch und Wirklichkeit in der Kinderbetreuung « Her mit der Sozialmilliarde

  6. Pingback: Repair Society? Anspruch und Wirklichkeit der Sozialen Arbeit « Her mit der Sozialmilliarde

  7. Pingback: Wohin wandern die Kröt€n? « unibrennt … auch in Salzburg

  8. Pingback: Repair Society? Anspruch und Wirklichkeit im Bildungssystem « Her mit der Sozialmilliarde

  9. Pingback: 27.November: Aufruf zur Demo für unsere Zukunft! « Her mit der Sozialmilliarde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.